Das Update ist eingespielt und das Forum wieder online. An einigen Ecken nehmen wir noch Anpassungen vor, aber sonst steht Euch das Comicforum wieder wie gewohnt zur Verfügung 🙂

Wir werden das Comicforum gleich für einige Zeit abschalten, um einen Sicherheitspatch einzuspielen. In letzter Zeit waren die „netten Herren“, die im Comicforum ungefragt für Turnschuhe, Unterhaltungselektronik und andere Dinge werben möchten, etwas zu aktiv nach unserem Geschmack, der Patch sollte Abhilfe bringen. Wir halten Euch natürlich hier auf dem neuesten Stand.

Da hat aber jemand auf den ganz falschen Knopf gedrückt: Im Moment sind viele Domains in der Top-Level-Domain .de, darunter auch www.comicforum.de, nicht erreichbar. Das Problem sind nicht die Webserver selbst, sondern die Namensauflösung im DNS.

Kurz zur Erklärung: Jeder Rechner, der mit dem Internet verbunden ist, hat eine eindeutige „Hausnummer“, die IP-Adresse. Damit sich Otto Normalsurfer aber nicht mit Zahlenketten wie 192.168.0.1 herumärgern muss und einfach zum Beispiel www.comicforum.de benutzen kann, gibt es quasi als zusätzliche Schicht das Domain Name System (DNS).

Wenn Ihr also ‚www.comicforum.de‘ in Euren Browser tippt, fragt der automatisch beim DNS-Server Eures Zugangsanbieter nach. Der weiß im Idealfall selbst, unter welcher IP-Adresse das Comicforum erreichbar ist, und schickt Euren Browser dorthin. Wenn er es nicht weiß, fragt er bei einem anderen DNS-Server nach.

Und genau diese DNS-Daten hat es offenbar zentral bei der DENIC, die alle .de-Domains verwaltet, zerschossen. Das bedeutet, Euer Browser fragt beim DNS-Server an „Wo ist denn www.comicforum.de?“, und der DNS-Server kann in vielen Fällen nur mit den Schultern zucken. Entsprechend kann der Browser wiederum Euch nur melden, „Also sowas hab ich nicht“…

Hoffen wir gemeinsam, dass die DENIC das Problem bald in den Griff bekommt – falls Ihr diesen Text überhaupt lesen könnt. Unser Status-Blog läuft ja auch unter einer .de-Domain…

Da hat der Sommer aber richtig zugeschlagen… Wie wir heute nacht erfahren haben, hatten die hohen Temperaturen im Zusammenspiel mit den Problemen bei der Klimaanlage das Netzteil unseres Servers dahingerafft, so dass er gar nicht mehr startete. Unser Serverhoster hat die Festplatten mit allen Daten in eine ansonsten komplett neue Maschine übernommen. Softwareseitig waren einige Datenbanktabellen in Mitleidenschaft gezogen, die wir inzwischen repariert haben. Falls sich nicht noch irgendwo Folgen des Hitzeschocks verstecken (drückt uns die Daumen…), sollte jetzt wieder alles laufen.